Zur aktuellen Situation

Aktuelles aus dem Theater im Bauturm
Liebe Freund*innen des Theater im Bauturm, liebes Publikum,

Ab dem 20. Juni sind wir zurück!

Für die Zeit bis zur Spielzeitpause haben wir ein exklusives Programm konzipiert, das auf die Besonderheit der Situation reagiert und kreativ mit den Einschränkungen umgeht. Die Corona-Pandemie mag für vielfältige Restriktionen sorgen, aber unsere Phantasie ist nicht davon betroffen. Vor diesem Hintergrund präsentieren wir einen impulsiv aus der Hüfte geschossenen Sonderspielplan, den es ohne Covid-19 wahrscheinlich niemals gegeben hätte. Ausführliche Beschreibungen finden Sie hier.

Zur Wiedereröffnung bringen wir eine Premiere! Unser Erfolgsregisseur Kieran Joel  hat die Reaktionen internationaler Theater auf den Lockdown und seine Auswirkungen genau beobachtet und zieht Konsequenzen: Seine neue Inszenierung Das Theater und sein Double. Ein Ausbruch (nach Antonin Artaud) wird ab dem 20. Juni zu sehen sein. Weiter geht es mit dem Gastspiel Ich werde nicht hassen, der bewegenden Lebensgeschichte des palästinensischen Arztes Izzeldin Abuelaish, gespielt von Mohammed-Ali Behboudi (26.+27. Juni). Ebenfalls am 26. und 27. Juni, sowie am 2. und 3. Juli, geht unser urlaubskritischer Repertoireklassiker Sommerloch. Eine Reisewarnung auf große Fahrt bis zur anderen Straßenseite: Laurenz Leky und René Michaelsen zeigen ihre mit literarischen Texten unterfütterte Suada gegen das Reisen für vier Vorstellungen in der Volksbühne am Rudolfplatz. Karten gibt es bei Kölnticket. Zum Ausklang der Spielzeit bitten Laurenz Leky, René Michaelsen, und Bernd Schlenkrich schließlich zur Bauturm Dichterstunde in den Theatersaal. Unter dem Motto Vers und Gemeinschaft werden sie die verschiedensten Gedichte auf ihre auratische Kraft und ihr verbindendes Potential hin befragen. Fällt Ihnen prompt ein Gedicht ein, das Sie gerne auf unserer Bühne hören würden? Oder können Sie sogar ein Gedicht auswendig, das Sie gerne vortragen würden? Dann geben Sie uns zusätzlich zu ihrer Kartenbuchung ein kurzes Zeichen an info@theaterimbauturm.de.

Bitte beachten Sie: Der Zugang zu unserem Theater kann nur gewährt werden, wenn Sie keine Corona-ähnlichen Symptome zeigen. Auf Grund des §2a, Abs. 1 der Coronaschutzverordnung vom 27. Mai sind wir dazu angehalten, ihre persönlichen Daten wie Name, Anschrift und Telefonnummer zu erfassen. Diese Daten müssen vier Wochen aufbewahrt werden, um die Rückverfolgbarkeit im Falle einer Infektion zu gewährleisten.

Bitte tragen Sie während Ihres Aufenthalts im Theater einen Mund- und Nasenschutz. Dieser darf abgenommen werden, sobald Sie Ihre Sitzplätze eingenommen haben.