Unsere Schutzmaßnahmen im Überblick


- Der Einlass in unser Theater kann nur Personen gewährt werden, die einen Nachweis darüber vorweisen können, dass Sie vollständig geimpft oder genesen sind oder einen negativen Coronatest (kein Selbsttest) vorweisen können, der für die gesamte Dauer des Aufenthalts gültig ist (nicht älter als 48 Stunden). Die Vorgaben für Theater sind restriktiver als in der Gastronomie! Die Nachweispflicht bleibt in unserem Theater auch bei Inzidenzstufe 1 für Kulturveranstaltungen im Innenraum bestehen.

- Eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung ist im gesamten Theaterbereich zu tragen. Das gilt auch am Platz während der Vorstellung.

- Um unserer Pflicht zur besonderen Rückverfolgbarkeit nachkommen zu können, benötigen wir die Kontaktdaten jedes Gastes. Ein entsprechendes Formular befindet sich auf jedem Sitzplatz.

- Alle Mitarbeiter:innen und Darsteller:innen sind tagesaktuell negativ getestet, genesen oder vollständig geimpft.

- Überwiegend Onlineverkauf von Eintrittskarten zur Kontaktreduktion. (Derzeit kein Vorverkauf im Foyer!)

- Reduktion der Sitzplätze: Nur jede zweite Reihe ist bestuhlt. Die Reihen selbst sind ausgedünnt mit Sitzinseln zu je 2-3 Plätzen nebeneinander. Insgesamt haben wir aktuell 42 statt 120 Plätze. (Die aktuelle Coronaschutzverordnung vom 10. Juni 2021 erlaubt eine Bestuhlung im Schachbrettmuster. Unser Bestuhlungsplan ist noch weiter ausgedünnt.)

- Abstandsmarkierungen und Desinfektionsspender und Schutzscheiben an den Theken sind vorhanden. Alle Oberflächen werden regelmäßig desinfiziert.

- Kontaktloser und erweiterter Einlass in den Saal (ab 30 Minuten vor Beginn)

- Durchgängiger Luftaustausch während der Vorstellung durch eine leistungsstarke Belüftungsanlage

- Personen, die Erkältungssymptome oder Erkältungsähnliche Symptome aufzeigen, wird der Einlass verwehrt.

Unser umfangreiches und vollständiges Hygienekonzept können Sie hier einsehen.